Firmenname - Slogan

Kryolipolyse

Wie funktioniert die Kryolipolyse?

Die Kryolipolyse basiert auf dem Prinzip, dass Fettzellen dem Energieentzug (Kühlung) gegenüber anfälliger sind als die umgebenden Gewebe. Ein nicht invasiver Applikator wird am gewünschten Bereich angebracht. Er entzieht Energie aus dem darunter liegenden Fettgewebe und schützt gleichzeitig Haut, Nerven, Muskeln und andere Gewebe. Bei den gekühlten Fettzellen wird eine Apoptose (kontrollierter Zelltod) ausgelöst und die Zellen werden stufenweise abgebaut. Dadurch wird die Dicke der Fettschicht reduziert.

Was geschieht mit den Fettzellen?

Während des Verfahrens wird durch die Kälteexposition eine Apoptose der Fettzellen verursacht. Dies führt zur Freisetzung von Zytokinen und anderen Entzündungsmediatoren. In den Monaten nach dem Verfahren bauen Entzündungszellen die betroffenen Fettzellen stufenweise ab. Lipide werden langsam aus den Fettzellen freigesetzt und vom Lymphsystem zur Verarbeitung abtransportiert, ähnlich wie das in der Nahrung enthaltene Fett. Da die Lipide einen schrittweisen Abbauprozess durchlaufen, ist bei den Blutlipiden und der Leberfunktion keine gefährliche Veränderung festzustellen.

Welche Ergebnisse kann ich erwarten?

Klinische Studien bewiesen, dass das Kälte-Verfahren bei fachgerecht ausgewählten Kunden innerhalb von 1 bis 3 Monaten nach dem Verfahren zu einer deutlichen, messbaren Fettreduzierung führt. 4 bis 6 Wochen nach der ersten Behandlung können weitere Verfahren durchgeführt werden, um für eine weitere Fettgewebereduzierung zu sorgen.

Ist meine Alltagstätigkeit nach der Behandlung eingeschränkt?

Nein. Da es sich bei diesem Verfahren nicht um einen operativen Eingriff handelt, können Sie sofort wieder ihren normalen Aktivitäten nachgehen. Es können Rötungen, leichte Blutergüsse, Schwellung, Kribbeln oder eine Gefühlstaubheit im behandelten Bereich entstehen; dies sind jedoch nur vorübergehende Symptome die in den nächsten Tagen verschwinden.

Was ist der Unterschied zu invasiven Verfahren wie z.B. der Liposuktion (Fettabsaugung)?

Das Ergebnis des Kryolipolyse-Verfahrens ist nicht so schnell und massiv als die invasiver Verfahren (wie der Liposuktion). Für Patienten, die die mit chirurgischen Eingriffen verbundenen Schmerzen, Risiken und Genesungszeiten und Komplikationen vermeiden möchten, ist die Kryolipolyse jedoch die bevorzugte Alternative. 

Für wen ist die Methode nicht geeignet?

Bei den folgenden Bedingungen ist eine Behandlung nicht möglich:

  • Personen, die stark auf Kälte reagieren
  • Einnahme bestimmter blutgerinnungshemmender Medikamente
  • Bei Schwangerschaft
  • Bei Hauterkrankungen, Entzündungen oder Wunden in dem zu behandelnden Areal (Nesselsucht, Wunden, Blutungen etc.)
  • Personen mit Leberproblemen
  • Personen mit starkem Übergewicht oder übermäßigen Reithosen


Vereinbaren Sie doch für weitere Fragen ein 30 min. Beratungsgespräch. Die Kosten belaufen sich auf Fr. 60.--. Dieser Betrag wird bei einer daraus entstehender Behandlung angerechnet!


Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint